Ganz besondere Hunde – ganz besondere Menschen…

Und dann muss ja auch noch Zeit bleiben für „Herzensangelegenheiten“….

Als ich am „Tag der offenen Tür“ im Tierschutzzentrum Dortmund war, sah ich die kleine Französische Bulldogge an unserem Stand vorbei wackeln und  wir kamen ins Gespräch. Die Halterinnen und ich verabredeten uns, um ihr etwas Gutes zu tun.

Leider ging es ihr an dem Tag aber so schlecht, dass wir keine Behandlung durchführen konnten, sondern nur eine beruhigende Atemübung gemacht haben. Sie hat kurz darauf ihre weitere Reise angetreten und ich bin nach wie vor sehr, sehr dankbar, dass ich die kleine wunderbare Kröte noch kennenlernen durfte! Mach‘s gut, Kröte! ❤️

„Leid und Freud liegen dicht beieinander…“, wird ja im Allgemeinen so gesagt. Und im Speziellen stimmt das sogar, weil ich nicht nur Kröte kennenlernen durfte, sondern auch Flip. Und ich gebe es zu: ich bin schon ein wenig verliebt in den Kerl. ❤️

Spontan musste er also herhalten als „ich zeige Euch da mal was“-Model. Und was soll ich sagen? Mal unabhängig davon, dass er das auch genossen hat, war es grandios, wie gut er mitgemacht hat – wie wir alle im Anschluss nochmal betonten.
Flip, die Knalltüte – ein großartiger Hund!

Ganz besondere Hunde bei ganz besonderen Menschen. Ich bedanke mich für den schönen Abend!